Leitung


Yves Steininger


Freundlich, sportbegeistert, neugierig und auf der Seite der Jugendlichen.

Ich bin in Darmstadt-Eberstadt aufgewachsen und zur Schule gegangen. Im Alter von 5 Jahren begann mich das Schwimmen als Sportart zu faszinieren und während meiner gesamten Schulzeit verbrachte ich sehr viele Stunden und Tage in Deutschlands Schwimmbädern. Es macht mir bis heute einfach Freude meine Bahnen im Wasser oder Meer zu ziehen und die Gedanken weiterschwimmen zu lassen. Eine erste Elementbegegnung.
Nach dem Abitur habe ich in Mainz einen Bachelorabschluss in Psychologie absolviert. In Hamburg folgte dann ein Masterstudium der klinischen Psychologie. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mit Aufregung, Leistungsdruck und Nervenkitzel im Schwimmsport hat mich vor allem die Sportpsychologie als Spezialgebiet der Psychologie immer sehr interessiert. Daher entschied ich mich meine fachlichen Kompetenzen im Rahmen eines zusätzlichen Sportpsychologiestudiums zu vertiefen. Dieses schloss ich 2017 ab. Seitdem arbeite ich mit verschiedenen Sportlerinnen und Sportlern an den Schwerpunkten Wettkampfstrategievorbereitung, Mentale Stärke und Selbstvertrauen. Nach einer Zusammenarbeit mit Patrick Handschuh gewann 2019 ein Eberstädter Tischfußballer im Doppel den Juniorenweltmeistertitel. Ganz und gar in seinem Element.
 
Seit 2012 biete ich in eigener Praxis in Darmstadt und Hamburg Jugendlichencoaching an. Kern meines Coachingansatzes ist es Jugendliche und junge Erwachsene mit wirkungsvollen Methoden aus der Sportpsychologie und der Achtsamkeit bei der Entdeckung ihres Elements zu begleiten. Auch bei der Entwicklung und Umsetzung einer lösungsfokussierten, optimalen Wettkampfstrategie bin ich Sparringspartner.
Die erste Coachingreise konzipierte und leitete ich 2011 auf Lanzarote, damals unter dem Namen "Coaching meets Sports". Die Verknüpfung von Coachingelementen mit und während sportlicher Aktivität stellte sich in den darauffolgenden Jahren als sehr fruchtbare Symbiose dar, welche mit der hier vorgestellten Reise im 10. Jahr in Folge stattfinden wird.
 
Meine zweite Leidenschaft ist die Meditation. Seit 2010 vertiefe ich meine eigene Achtsamkeitspraxis auf diesem Wege.
2018 habe ich die Ausbildung zum MBSR-Lehrer (Mindfulness based stress reduction) nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn abgeschlossen und unterrichte diese Methode seitdem an der Medical School Hamburg.
Und seit 2019 bin ich Doktorand an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité - Universitätsmedizin Berlin mit Schwerpunkt Komplementärmedizin. Weiter auf der Suche und Verfeinerung meines Elements :) 

Meine weiteren Coachingangebote findest du auch unter:
http://steininger-acs.de


Simone Jung


Mein Element sind die Berge, das Klettern und die Natur.
Ich liebe das Draußen-Sein und das Entdecken von Neuem. 

Draußen - im Wald oder am Berggipfel - wird es dann ganz ruhig um mich. Aufatmen. Ich spüre den Herzschlag und die Weite. Dann fühle ich mich oft verbunden mit der Natur und den Menschen um mich herum. 
In solchen Momenten verändert sich häufig auch die Perspektive auf die Dinge, die gerade so wichtig scheinen in meinem Leben. Und oft werden die nächsten Schritte dann klarer. 

Diese Gipfelerfahrungen haben auch immer etwas Kreatives. Die Zeit steht still und ich kann den Moment mit allen Sinnen genießen. Und manchmal kommen richtig gute Ideen und Erkenntnisse.
Die Kombination aus Bewegung, Entspannung und Kreativität gibt mir Kraft für die Herausforderungen des Alltags.
 

Als TCM- und Sportphysiotherapeutin bringe ich meine Erfahrungen und mein Wissen zu einer ganzheitlichen Lebensphilosophie mit ein. Mich fasziniert die Frage, wie uns Ernährung, Bewegung, und die Auseinandersetzung mit unseren Wünschen, Zielen und ganz individuellen Fähigkeiten dabei unterstützt, unser inneres Gleichgewicht zu stärken. 
Genau diese Faszination macht meinen Beruf zu meiner Berufung. 

TCM und Physiotherapie bilden eine starke, komplementäre Ergänzung beim Aufbau von Resilienz und innerer Stärke.